Logo der Stadt Rees an Niederrhein

Presse-Information

Rees, 15. März 2017

Ein Tag für Kinder im städtischen Koenraad Bosman Museum

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des städtischen Koenraad Bosman Museums bietet der Fachbereich Schule, Kultur und Stadtmarketing der Stadt Rees am Sonntag, dem 02. April 2017, ab 14.15 Uhr ein Programm für Kinder ab 6 Jahren an.
 
Los geht es in der Kasematte unter dem Museum. Dort wird um 14.15 Uhr ein Figurentheater von Siljas Theater- und Figurenwerkstatt aus Rees mit dem Titel „Komisch Anders oder Anders Komisch“ aufgeführt. Es ist die erste gemeinsame Inszenierung des Duos Davina Möllenbeck und Silja Böhling-Buhl. Die aktuell amtierende Rheinkönigin Davina Möllenbeck ist seit vielen Jahren aktive Schauspielerin der Theatergruppe „Augenblick“ der Lebenshilfe-Werkstatt Rees-Groin. Das Stück dauert ca. 30 Minuten. Der Eintritt ist kostenlos.
 
Um 15 Uhr wird Oliver Steller im Ausstellungssaal mit seinem neuesten Soloprogramm „Gedichte für Kinder, Teil 5“ auftreten.
 
Oliver Steller, Jahrgang 1967, hat seine Liebe zur Literatur nach der Schule wiederentdeckt. Seitdem vertont er Gedichte. Nach seinem Musikstudium in den USA und einem Jahrzehnt als freischaffender Musiker, gab der Gitarrist und Sänger 1994 sein Debut als Rezitator. Wenn Oliver Steller mit seiner Gitarre Frieda spielt, singt, rappt, zaubert und Quatsch macht, leben Gedichte auf. Von ihm vorgetragen und gesungen bringen sie Poesie in den Alltag und wecken Freude an der Sprache. Bei seiner gekonnten Vortragskunst nimmt er jedes Kind mit auf eine musikalisch-literarische Reise und lädt jedes Kind zum Mitsingen und Klatschen ein. Sein Konzert im Museum wird ca. 50 Minuten dauern. Der Eintritt beträgt 3 Euro pro Kind. Karten gibt es im Vorverkauf beim BürgerService der Stadt Rees.
 
Im Anschluss, ca. gegen 16 Uhr, wird noch einmal das Figurentheater mit dem Titel: „Komisch Anders oder Anders Komisch“ in der Kasematte unter dem Museum aufgeführt.
 
Da beide Veranstaltungen hauptsächlich für Kinder bestimmt sind, haben die Eltern an diesem Tag die Gelegenheit, kostenlos das städtische Koenraad Bosman Museum zu besichtigen. Gegen 15 Uhr wird außerdem eine kostenlose Führung durch das Museum angeboten.